FPC176 – Zu schwer, nicht dick


  • Nachlese Photokina
  • Hands on Sony 99 II
  • Mikrofonadapter von Dieter Behnke
  • Saal Digital: Verlosung von 3 Fotobuch-Gutscheinen a 40,- €          Email des Bilderrahmens: fotopodcast(at)mypixstar.com
  • Virtuelle Rundgänge
  • Wacom Intuos Pro L Link und Wacom Intuos Pro S Link
  • x-rite i1 Display Pro Link
  • Blitzsystem für Sony Link
  • Schulungsvideo und jeder ist anders
  • Peak Design Everyday Messenger 15” Link
  • Fast Pixel > alternative zu Pixtacy? Link
  • Langzeit-Zeitraffer (1 Bild/Tag) – Wie bekommt man hier eine konstante Belichtung hin?
  • Photowalk 2016 und Stimmen der Walker Link
  • Yahoo Skandal, was ist mit Flickr

Was hast du in den letzten 4 Wochen fotografiert?

  • Eine Woche an der Ostsee  (Andreas)

_dsc0111-bearbeitet

_dsc0042

  • Ab in den Wald (Michael)

wald-30    wald-29

wald-28

  • Vorbereitung Luminale Berlin (Neufi)

Honigverkäufer Worldwide Photowalk Fulda von Philip Dohr

29989415680_543e7c7cd7_k

Social Media:
Gastgeber:
avatar Andreas
avatar Andy (Neufi)
avatar Michael

Verweis auf andere Folgen:
Produktlinks zu Amazon.de weden durch das Amazon PartnerNet unterstüzt (Affiliate). Durch den Kauf über einen solchen Link unterstützt du den Fotopodcast.de damit die laufenden Kosten bezahlt werden können, dir selbst enstehen keine Kosten!!!

11 Antworten auf „FPC176 – Zu schwer, nicht dick“

  1. Ich liege leider mit einem grippalen Infekt im Bett und habe jetzt wieder eure erfrischende und sehr informative neue Folge gehört. Und schon geht es mir besser. Obwohl mein Workshop auf der Burg wegen zu weniger Anmeldungen nicht zustande kam, habe ich mich weiter mit der Thematik “Fotografie und Achtsamkeit” beschäftigt (http://fotografie-und-achtsamkeit.jimdo.com). Es gibt dort seit einigen Monaten einen Blog,vielleicht interessierts euch ja. Am Donnerstag fahre ich mal zur Buchmesse nach Frankfurt, ich wurde dort als Blogger akkreditiert. Ich bin mal Gespann, was diese Messe fotografisch hergibt. Macht weiter so mit eurem Podcast, ich freue mich auf jede Folge. LG Wilfried

  2. Hallo Leute – seit dem Strobist Worshop in Vechta hat sich auch bei mir viel getan – würde gerne mal das Saal Digital Buch für eine Bilderserie ausprobieren, die ich “Dirt” nenne – Bilder dazu hat Michael auf dem Rahmen (hoffe ich) – Welche Auflösung dieser hat, konnte ich aber nicht rausfinden…

    Liebe Grüße aus dem Ruhrpott
    Daniel

  3. Hey Fotofreunde! Ich würde auch gerne mein erstes Saal Digital Fotobuch machen. Ich beschäftige mich erst seit gut einem Jahr für die Fotografie. In dieser Zeit aber wirklich exzessiv. Die Lernlurve ist gerade am Anfang ja noch sehr steil. Ich würde gerne eine Chronik meines ersten “Fotojahres” machen. Dafür wäre dieser Gutschein genial! 🙂 Für ein Interview und auch eine Kundenrezension stehe ich gerne zur Verfügung.
    Ich habe euch zwei Bilder an die Mailadresse gesendet.

    Viele Grüße
    Johannes

  4. Ich werfe auch mal meinen Hut für den Saal Digital Gutschein in den Ring – einfach weil ein Projekt einen Endtermin braucht. Sonst wird es nicht fertig. Mein “Projekt” läuft nun schon so ca. 6 Jahre in denen ich Automobile Nahansichten im Detail fotografiert habe – also nur markante Details eines Fahrzeugs. Dazu war ich in den Museen der großen Hersteller in Deutschland. In das BMW Museum muss ich (nochmal) wegen der aktuellen 100 Jahre BMW Ausstellung. Naja, und damit das gute Stück endlich “fertig” wird fehlt mir (endlich) ein Endtermin. Das wäre ja quasi der Gutschein. 31.11. Das wäre ein (ambitioniertes) Ziel. 2-3 Beispielbilder hab ich an den Bilderrahmen gesendet.
    Ansonsten vielen Dank für euren Aufwand mit dem Podcast und ich bin gespannt was ihr jetzt in 2017 so mit uns vorhabt! 😉

    lg, oli

  5. Ich weiß nicht, wer von Euch mit dem Showsystem arbeiten will. Aber derjenige geht komplett falsch an die Sache ran. Ich bin auch kein Freund von Mietsoftware, aber bei einem Shopsystem geht es um etwas ganz anderes: Ein Teil Deiner Verkaufsaktivität ist der Shop. Das ist eine Dienstleistung, genau wie Deine Tätigkeit als Fotograf. Oder eine Sekretärin, die für Dich Termine macht. Das kannst Du selber machen, aber wirtschaftlich ist das nicht. BWL für Einsteiger. Die Kosten für einen Shop müssen in der Kalkulation enthalten sein, sonst läuft das nicht. Du kannst am Anfang Deiner Tätigkeit sicher die Sekretärin einsparen und Termine selber machen, nur der Shop sichert die unkomplizierte Abwicklung Deiner Aufträge – Du musst Dich nicht darum kümmern. Und im Falle von Problemen ist es ein Anruf beim Dienstleister, seinen Shop in Ordnung zu bringen. Es gibt nichts tödlicheres als ein Shop, der nicht verkauft. Da bist Du schneller aus dem Geschäft, als Du denkst. Und glaube nicht, dass ein Shop, der heute läuft, auch in 6 Monaten läuft. Ich weiß wovon ich rede: unser Shop wird (ganz anderes Gebiet) wird mindestens 1x im Monat gefixt, weil irgendein Dienstleister wie Paypal am seiner API geschraubt hat. Und wir haben nicht das Problem, dass der Shop auch noch eine Anbindung an Lightroom oder so haben muss, es ist ein reiner Internatshop mit Artikeln.
    Ich habe mir mal die Shopsysteme alle angeschaut, auch Fastpixel. Wenn Du genau rechnest, kommen immer noch zusätzliche Module oder Gebühren für Bezahlungen usw. dazu. Plus eigener Webspace und und und. So, jetzt stehst Du Mittwoch Abend 200 Kilometer von zu Hause entfernt im Hotel, hast am nächsten Tag wieder ein Shooting und Eltern rufen Dich an, dass die Bestellungen nicht laufen. Wenn s Dein Shop ist, setzt Du Dich jetzt ins Auto und schaust, dass das wieder läuft… Spätestens jetzt haben sich die 20 EUR gerechnet.
    Da miete ich mir doch eine bestimmte Zeit einen Shop und wenn es nicht läuft, dann kündige ich wieder. Geht überall. Aber Sparbrenner hat da keinen Sinn. Krieg den Hintern hoch, arbeite ordentlich, dann sind 20 EUR im Monat auch ein Klacks. Wenn es dafür nicht reicht, bist Du am falschen Foto-Zweig am Arbeiten.

    1. Hallo ThomasD,
      vielen dank für Deinen Kommentar. Natürlich ist es mehr Arbeit, den Shop selber zu bearbeiten als einen vorgefertigten zu nehmen.
      Den Service habe ich beim Bezahlshop genauso, wie beim Mietsystem.
      Ich muss mich mich also nicht um alles kümmern. Bei Fastpixel hast Du Recht, da kommen immer nochmal Kosten auf einen zu.
      Webhosting habe ich nicht mit eingerechnet, da ich die ja so oder so bezahle.
      Ich bin halt wirklich kein Freund von diesen Mietsachen, und das ich monatlich mit einem festen Einkommen durch die Fotografie rechnen kann, soweit ist es bei mir halt nicht.
      Deswegen kommt für mich nur die Kaufsache in Frage.

  6. Hallo,
    ihr fragt ja immer nach Feedback. Ich fand es beim Fotopodcast immer gut, dass ihr das ganze privat macht und eben keine Werbung oder Verlosungen Teil der Sendung waren.
    Das fand ich immer ein tolles Alleinstellungsmerkmal, auch wenn es eines war, dass nicht da war 🙂
    Viele Grüße
    Christian

    1. Hi TC, ich verwende seit einiger Zeit eine Heider Super Power – CF1 v2 (habe sogar zwei davon). Werden in der Türkei von metem hergestellt. Liebe Grüße, Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.