FPC277 - Interview zur EOS R5 C mit Marcel Heß von Canon

Nach einem spontanen Treffen und einem beeindruckenden Gespräch über die R5 C haben sich Marcel Heß, Pre-Sales Product Specialist Pro Imaging und Michael zu einem Interview über die neue Hybridkamera von Canon verabredet.
 

Shownotes zu Fotopodcast #277


  • Begrüßung
  • Vorstellung
  • EOS R5 C
  • Zielgruppe und Menüführung
  • Gehäuse und Besonderheiten
  • 8K 30fps, Stromversorgung und 8K 60fps
  • Akku LP-E6NH, LP-E6N und LP-E6
  • Der erweiterte Funktionsumfang
  • RF-Objektive und Anbindung von EF
  • Der Dual Pixel CMOS AF
  • Der Fokusassistent
  • Dual Base ISO
  • Das Gewicht der R5 C
  • Die RAW-Formate der R5 C
  • MP4 und XF-AVC mit Canon LOG-3
  • Eine Erläuterung zu C-LOG
  • LUTs auf Ausgabe legen
  • Slowmotion bei der R5 C
  • Anschlussmöglichkeiten
     
  • Hotshoe und TASCAM CA-XLR2d
  • Wie ist es mit Staub und Nässe?
  • Ist der Lüfter hörbar?
  • Gerüchte zur Lieferzeit der R5 C
  • Verabschiedung
  • Und tschüss

Nicht vergessen: hinterlasst doch gerne Bewertungen und Anregungen oder der gebt uns einen Kaffee über buy me a coffee aus

Das Titelbild der Folge 277 und alle weiteren Bilder wurden uns  von Canon Deutschland GmbH zur Verfügung gestellt!


Social Media:
Teilnehmer:
avatar
Marcel Heß
avatar
Michael Eloy Werthmüller

Verweis auf andere Folgen:
Produktlinks zu Amazon.de weden durch das Amazon PartnerNet unterstüzt (Affiliate). Durch den Kauf über einen solchen Link unterstützt du den Fotopodcast.de damit die laufenden Kosten bezahlt werden können, dir selbst enstehen keine Kosten!!!

2 Antworten auf „FPC277 - Interview zur EOS R5 C mit Marcel Heß von Canon“

  1. Was für ein spannendes Interview! Da könnte man echt schwach werden, wenn man das alles hört – selbst als Nikonianer. Vor allem dieser Fokusassistent klingt faszinierend! Herzlichen Dank für diese Interviewfolge.

  2. Hallo und vielen Dank für die Folge. Es ist schon interessant zu hören, was alles in so einem Gerät wie der R5 C steckt. Ich würde übrigens nicht schwach werden, egal ob „Canon“ oder „Kennen“, was aber nichts mit dem Hersteller zu tun hat. Danke für die Weiterleitung der Frage nach der Aussprache des Namens. Viele Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte lösen: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.