Dauerlicht im Studio – Geheimtipp Phillips Tornado 60W?

Phillips Tornado vs. Helios

(links Helios – rechts Phillips Tornado)

In den letzten Wochen wurde im Internet viel über die Phillips Tornado 60W Energiesparlampe als “monsterhelle” Tageslichtlampe berichtet, die auch für das Fotografieren und Filmen geeignet sei. Da der Preis mit knapp über 20€ nicht zu teuer ist, habe ich ein Leuchtmittel zum Test bestellt und sie mit den vorhandenen Tageslichtleuchten im Studio von der Firma B.I.G. (Helios E27-75W-5000K) verglichen.
Leider gibt es die Phillips Tornado 60W wohl in zwei Farbtemperaturen. Bestellt hatte ich das Leuchtmittel mit 6500K, was etwas kälter ist als Tageslicht. Geliefert wurde ein Leuchtmittel mit 4100K, welches etwas wärmer als Tageslicht ist. Ich habe den Vergleich dennoch gemacht, da ich herausfinden wollte, ob eine zwei Jahre “neuere” Leuchtmittelbauart eventuell heller ist, als die 75W-Leuchtmittel, die wir bisher einsetzen.

Das Ergebnis entspricht der Leistungsaufnahme. Das alte 75W-Modell ist deutlich heller als die neue “monsterhelle” Phillips Tornado 60W. Es liegen etwa 2,5 Blendenstufen zwischen den beiden Leuchtmitteln. Scheinbar hat sich an der Technik nichts geändert und die “Experten” in den Foren hatten wohl noch nicht eine Studiolampe gesehen.

Hinzu kommt noch, dass das Helios Leuchtmittel deutlich schneller seine Maximalhelligkeit erreicht hat, als das Phillipsmodell. Wir bleiben deshalb bei dem guten und bewährten Leuchtmittel von Helios. Ein Bericht über den Lampentest findet Ihr auch in der Folge 88.

sw

Tornado High Lumen 60W 865 E27 (Tageslicht, 6500K)

Helios E27-75W-5000K Mega-Röhren-Tageslichtlampe