FPC110 – Fremdschämen


    • http://www.nikon.de/de_DE/product/digital-cameras/slr/consumer/d5300
    • Preis ca. 800,- Euro
    • Interessante neue Funktionen
      • Jetzt ohne Tiefpassfilter
      • Integrierte GPS-Funktion
      • Integriertes WLAN / App für Android und iOS
    • Darüber hinaus interessant
      • 3,2”-Display
      • ISO-Bereich regulär von 100-12.800
      • Maße um ein paar mm verringert
      • Akku soll 600 Bilder ermöglichen (zuvor 500)

  • flickr-App
    Neue Foto-Upload-Funktion
  • http://lifeofastrangerwhostolemyphone.tumblr.com
  • Lightroom-Tipp: Exportvorlagen
    • Sinnvolle Auflösungen für E-Mails / Web-Portale / Soziale Netzwerke
    • Exportdialog öffnen, Voreinstellungen vornehmen, Links auf “+” drücken
    • Später nur noch zu exportierende Fotos mit rechter Maustaste anklicken und Exportvorlage auswählen
    • Plug-Ins für Lightroom http://regex.info/blog/lightroom-goodies
  • Nikon Df
    • Nikon DF
    • Preis ca. 2800,- Dollar (= Euro?) wird auch als Kit verkauft
    • Interessante Eigenschaften
    • Viele manuelle Einstellungen möglich
    • Kompakte Bauweise (ähnlich den alten Analogkameras)
    • Vollformat-Sensor wie in der D4 / Fokus wie in der D7000 mit 39 Feldern
    • Mit Spiegel, also keine spiegellose Kamera
    • KEINE Videofunktion
    • KEINE WLAN-Funktion on board, muss mit dem bekannten WLAN-Adapter versehen werden
    • http://anscharius.net/2013/11/05/nikon-df-technische-daten/
  • Link-Tipp zu YouTube: NDR Zwangsverträge für Konzertfotografen
    Youtube-Link

    • Inhalt:
      • Bei Konzerten dürfen nur die ersten drei Lieder fotografiert werden
      • Dem Fotografen wird direkt vorher ein meist englischsprachiger Vertrag vorgelegt, der in der Eile nicht in Ruhe studiert werden kann
      • z.B. mit Auflagen, dass Fotografen nur für 1 Medium arbeiten, die Bilder nicht mehrfach verkaufen dürfen
      • Ist das Fotografieren noch rentabel?
      • Beispiel: Rihanna will, dass die Fotos vor dem Druck dem Management vorgelegt werden, wenn sie missfallen, müssen die Bilder gelöscht werden. Lenny Kravitz/Coldplay wollen das komplette Copyright an den Bildern. Andere wollen die Bilder kostenlos für die Promotion nutzen dürfen.
  • Tschuldigung ich habe geklaut:
    http://fstoppers.com/i-was-wrong-i-need-to-apologize-to-anyone-ive-offended

  • Nikon Coolpix P7700 Nachlese
  • Was hast Du in den letzten vier Wochen fotografiert?
    • TINO
      • Mallorca-Urlaub mit der Sony NEX 3n (Blaue Stunde kurz, Tipp: Cap Formentor, Weitwinkel sinnvoll)
      • Herbstshooting mit Hund, D800+85mm f1,4
      • Zeche Zollern in Dortmund
    • Stephan: Billard-Shootinf
Social Media:
Gastgeber:

Verweis auf andere Folgen:
Produktlinks zu Amazon.de weden durch das Amazon PartnerNet unterstüzt (Affiliate). Durch den Kauf über einen solchen Link unterstützt du den Fotopodcast.de damit die laufenden Kosten bezahlt werden können, dir selbst enstehen keine Kosten!!!

2 Antworten auf „FPC110 – Fremdschämen“

  1. Hallo Ihr,
    ich finde Stephans Video zum Fremdschämen auch sehr gruselig, allerdings finde ich die Resultate (leider) klasse. Kann einer von Euch mal das Prinzip der Aufnahme erklären. Wie erhalte ich das Gesicht scharf und der Rest so verzogen. Z.B. kann ich mir die Einstellungen für die folgenden Bilder nicht erklären.
    http://aellephoto.files.wordpress.com/2013/11/sleeper-effect_garage0017.jpg
    http://aellephoto.files.wordpress.com/2013/11/sleeper-effect_garage0043.jpg

    Vielen Dank
    Petra

    1. Hallo Petra,

      ich kann mir das nur so vorstellen, das der Aufsteckblitz den Vordergrund, hier: die Gitarristen, beleuchtet. Der Hintergrund wäre schwarz, wenn nicht ein wenig Licht vom Blitz auf den z.B. das Schlagzeug fallen würde. Die Lichter im Hintergrund, die vom Ausgangsschild etc. ziehen streifen, weil die Kamera vor/nach der Blitzzündung bewegt wird.

      Der Kollege hat das offensichtlich so verfeinert, das diese Stoboblitze auch noch Effekte bringen, die ich ohne Experiment nicht erklären kann.

      Wie bereits im Podcast angedetet denke ich, daß es auch wichtig ist, das die Drehachse der Kamera und das Gesicht des Motivs auf einer Achse liegen.

      Vielleicht kommt ja noch mal eine Auflösung per Video oder Blogpost vom Fotografen…

      Schönen Abend

      Stephan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.