Fotopodcast-Workshop: Licht!

Nachsitzen hat sich gelohnt

Am Sonntag, 8. Oktober 9:00 – 16:30 findet in Fulda unser

 Fotopodcast-Workshop: Licht!

statt!

Allzeit gutes Licht – das ist der am häufigsten verwendete Gruß unter Fotograf_innen, denn ohne Licht sehen wir schwarz!

Bei diesem Workshop behandeln wir zwei unterschiedlichen Arten von Licht: Available Light und Blitzlicht. Wir werden Licht betrachten, bewerten und lenken.

Wann kann bzw. sollte ich blitzen? Welche Möglichkeiten habe ich noch außer zu blitzen? Wie kann ich eine bestimmte Lichtstimmung herstellen und sie behutsam verändern?

Wir trainieren in Fulda an zwei Sets (Fotopodcast-Studio und On-Location) und werden durch zwei weibliche Models unterstützt. Hierbei vermitteln wir ebenso einen Einblick in den Bereich des Posings und dem Umgang mit Models.

Ziel des Workshops:

Künstliches Licht einzusetzen, zu richten und verschiedene Lichtformer zu nutzen.
Der Umgang mit dem manuellen Modus der Kamera.
Ansprache und Umgang mit Models, Posingtips.
Vorhandenes Licht, sehen, lenken und leiten. Einsatz von Reflektoren und Diffusoren.
Situationsbedingter Einsatz von Blitzlicht und Available Light.

Drei Top-Fotografen stehen jederzeit für Fragen im Laufe des Workshops zur Verfügung:

MerkenMerken

Gastbeitrag: Astrofotografie – Milchstraße und Startrails

Ich freue mich hier einen Gastbeitrag von Daniel veröffentlichen zu können Hier sein Goggle+ Feed:

Hallo, mein Name ist Daniel und ich liebe es mir vor einem Foto darüber Gedanken zu machen, wie es aussehen soll und wie ich das wohl am besten erreichen kann. Aus diesem Grund finde ich die Astrofotografie sehr spannend, da man sich in diesem Gebiet der Fotografie gut vorbereiten und auch die Natur mitspielen muss um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein ist einfach ein tolles Gefühl und wenn man so eine Nacht erwischt sieht man das meiner Meinung nach auch später auf dem fertigen Bild. In den nachfolgenden Punkten werde ich versuchen euch einige Techniken und Erfahrungen näher zu bringen, welche es jedem ermöglichen werden, solche schönen Bilder des uns umgebenen Universums zu schiessen.

Die Planung:

Zur Planung der Aufnahmen sollte man sich erst einmal klar werden was man genau machen möchte.

“Gastbeitrag: Astrofotografie – Milchstraße und Startrails” weiterlesen

Webseite Kaputt?

LogoLeider gab es in den letzten 3 Wochen einige Schwierigkeiten mit unserer Webseite für die ich mich entschuldigen möchte.

Der Grund hierfür war ein Update eines Plugins und mein Bestreben die Webseite noch vor meinem Urlaub auf den aktuellen Stand zu bringen – was ja tüchtig in die Hose ging…

Leider haben wir kein Testsystem zur Verfügung und müssen deshalb alles direkt an der Webseite quasi live umsetzten

Aber jetzt ist bis auf ein paar Nacharbeiten wieder alles gut und die Feeds für die Audiofolgen funktionieren auch wieder 🙂

Gruß Andy

Check and Clean in Darmstadt

Kurztipp:

Auf der Fotogena MultiMediale in Darmstadt, die am 13. und 14.04.2013 statt findet, haben Canon- und Nikon-Fotografen die Möglichkeit ihre Kamera und ein Objektiv checken und säubern zu lassen. Das Ganze kostet 15€, für die es einen Gutschein zur Einlösung auf der Messe gibt – bei einem Warenwert von mind. 50€ kann der Gutschein eingelöst werden. Nähere Infos hierzu gibt es auf der Webseite der Fotogena 2013: http://www.fotogena.de/events/multimediale/2013/checkandclean

Nikon-Image-Space

Screenshot Nikon Image Space
Screenshot Nikon Image Space

In der Blogosphäre stolpert man seit gestern über den neuen Fotoservice von Nikon Image Space (nikonimagespace.com). Dieser Service bietet allen kostenlos registrierten Benutzern 2GB Fotospeicher mit einigen schönen Funktionen die man im Detail auf der Webseite nachlesen kann.

Wenn man glücklicher Besitzer einer Nikon-Kamera ist, dann kann man mit einem kleinen Tool (wird zum Download angeboten) die per USB-Kabel angeschlossene Nikon-Kamera auslesen lassen – welche Daten ausser der Seriennummer und Model da noch ausgelesen werden kann ich nicht sagen, aber wenn man keine Speicherkarte im Slot hat können da eigentlich keine Geheimnisse abgelegt sein.

 Hier ein paar Eckpunkte:

Vergleich der Kontofunktionen

BASIS KONTO SONDERKONTO
Speicherplatz 2GB 20GB
Maximale Anzahl der Fotos, die gleichzeitig hochgeladen werden kann 200 2.000
Maximale Anzahl der Fotos pro Album 200 10.000
Möglichkeit, Originaldaten zu teilen Nein Ja
Möglichkeit, herunterladbaren Inhalt zu kontrollieren Nein Ja (Gestattet/Nicht gestattet)
Passwortgeschützte Album Freigabe. Nein Ja
Blog Link Bildgrößen S: 320 x 213
M: 640 x 426
S: 320 x 213
M: 640 x 426
L: 1024 x 682
HD: 1600 x 1066

Das Feature was diesen Dienst für mich wirklich interessant macht ist die Passwortgeschützte Albenfreigabe mit der Möglichkeit die Bilder runter zu laden. Das geht zwar bei Flickr auch, nur muss man sich dort mit einem gültigem  Account anmelden – mal schnell hochladen und Tante Lieschen einen Link mit den Anmeldedaten schicken funktioniert dort leider nicht. Das ist übrigens der Grund warum ich mir bei Flickr keinen Pro-Account shoppe.

Clients für Moblie-Devices könne kostenlos aus den bekannten Stores geladen werden.

So richtig auf Herz und Nieren konnte ich mir das noch nicht ansehen, aber der erste Eindruck ist gut und für mich durchaus interessant!!!

Neufi