FPC105 – Naturfotografie mit Willi Rolfes


DSCF2044_800

(Willi Rolfes, Foto: Stephan Litschke)

Willi Rolfes ist einer der renommiertesten Naturfotografen Deutschlands. Willi Rolfes war mit Fritz Pölking befreundet und wurde von Ihm häufig eingeladen, mit Ihm gemeinsam in die Natur zu ziehen, um dort zu fotografieren. Um seine Freizeit möglichst gut mit fotografieren verbringen zu können, hat Herr Rolfes aber gelernt, von den Möglichkeiten zu profitieren, die er sehr einfach nutzen kann und somit das Moor für sich als Umgebung seines fotografischen Schaffens entdeckt.

_DSC9829 

(Bläulinge © Willi Rolfes)

 

Bläulinge können zweimal am Tag, morgens und abends, am Goldenstedter Moor fotografiert werden. Dabei ist besonders die Stunde vor Sonnenaufgang und die Stunde nach Sonnenaufgang sowie die Stunde vor Sonnenuntergang und die Stunde nach Sonnenuntergang für die Landschaftsfotografie geeignet, da sich die Insekten zu diesen Zeiten in eine Kältestarre befinden und ruhen. Somit sind sie leicht zu fotografieren.

 Während Willi Rolfes in analogen Zeiten noch Blitzlicht eingesetzt hat, verwendet er heute in der Naturfotografie nur noch natürliches Licht. Reflektor und Diffusor kommen allerdings, bei Bedarf, noch zum Einsatz. Wichtig für Willi Rolfes ist die Ehrlichkeit in der Naturfotografie.

Meine Frage nach Motiven im Moor beantwortet Willi Rolfes zur dieser Jahreszeit  mit Bläulingen, Libellen, Tau bedeckten Spinnennetzen, die Weite der Landschaft (hier wird Hugo Wassermann (Südtirol) erwähnt), Torfsoden und dampfendes sowie qualmendes Moor.

Moor 199 

(Libellen im Morgentau © Willi Rolfes)

Ich habe dann die “Expeditionen ins Tierreich” Folge mit Willi Rolfes “Wildes Oldenburger Land” erwähnt und wollte auf die Sendung beim NDR verlinken. Aber leider ist dort auch die Programm Information bereits wieder entfernt worden von der Sendung ganz zu schweigen.

Naturfotograf Willi Rolfes im Seerosenteich

(Willi Rolfes zeigt in Anglerhose vollen Einsatz © Willi Rolfes)

Kleine Fotoausrüstung für die Fotografie im Moor:

 Vollformat Kamera, Nikon 24-70, Nikon 70-200, Nikon 200 Makro, sowie Canon 500D Nahlinse, Graufilter, Polfilter.

Dazu kommen Stativ und Fernauslöser!

_DSC0291

 (Moorlandschaft © Willi Rolfes)

Für Herrn Rolfes ist die Europäische Flora und Fauna der Inhalt seiner Arbeit. In Finland hat er mit einem befreundeten Fotografen Braunbären fotografiert.

Bücher: 

Hommage an das Moor: Von Sonnentau und Nebelschwaden

Wildtierimpressionen

Kraniche

Moor-Tagebuch: Ein Jahr im Moor

 Wo kann man Willi Rolfes folgen:

Webseite

Willi Rolfes auf Facebook

Ein hier bereits angesprochenes Ereignis, bei dem man Willi Rolfes mit Sicherheit antreffen wird, sind die Stapelfelder Naturfototage.

 

Social Media:
Gastgeber:

Verweis auf andere Folgen:
Produktlinks zu Amazon.de weden durch das Amazon PartnerNet unterstüzt (Affiliate). Durch den Kauf über einen solchen Link unterstützt du den Fotopodcast.de damit die laufenden Kosten bezahlt werden können, dir selbst enstehen keine Kosten!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.