Sigma bietet "Anschluss-Wechsel-Service"

Sigma Logo
Sigma Logo

Ab dem ersten September wird Sigma einen durchaus sinnvollen Service bieten:

Wer das System wechselt, kann bei einigen Objektiven, als kostenpflichtigen Service, den Anschluss wechseln lassen.

Eigentlich eine einfache Sache, bei der man sich die Frage stellen kann, warum dort vorher noch keiner drauf gekommen ist. Wenn man wie Sigma für mehrere Kamerasysteme Objektive herstellt, sollte es auch möglich sein, das Bajonett zu tauschen.

Die Preise werden auf der Sigma Seite mit  100 Euro für DN Objektive (Micro 4/3, Sony E-Mount), 200 Euro für SLR Objektive und 325 Euro für “grosse Teleobjektive” angegeben.

Positiv sehe ich, das hier ein neuer Service angeboten wird, den Tamron, Tokina und andere nun vielleicht ebenfalls anbieten werden. Da die Objektive offenbar nach Japan eingesendet werden müssen, ist der Preis relativ gesehen angemessen. Abzüge in der “B” Note gibt es aber dafür, dass ein Umbau von Sony NEX auf Micro 4/3 die Hälfte vom Preis eines Pentax zu Nikon Umbau kostet und mir erschliesst sich noch nicht, warum dann ein Tele Objektiv direkt auf den 3 fachen Preis kommt.

Fortsetzung folgt…

Stephan

 

Eine Antwort auf „Sigma bietet "Anschluss-Wechsel-Service"“

  1. Nichts Neues, Tamron hatte ein System (Adaptall) bei dem man selber Umbauen konnte.
    Durch den AF war das aber nicht mehr möglich, da jeder Hersteller anders seinen AF ansteuert.
    Ich finde die IDee gut, aber den Preris zu hoch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.